Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

An-Ga-We » Dithmarscher Anglerforum » ASV Albersdorf News » Termine ASV Albersdorf » Kutterfischen Makrele 2017 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
eiderdurchstich eiderdurchstich ist männlich
Moderator Meeresfischen




Dabei seit: 14.01.2005
Beiträge: 2315

Kutterfischen Makrele 2017 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Seit einigen Jahren geht es von Büsum hinaus Rtg. Helgoland um der Makrele habhaft zu werden.
Am 06.08.2017 ist gegen 06.00 Uhr Treffen am Albersdorfer ZOB.

Es haben sich verbindlich angemeldet:

Carsten Carstens
Ullrich Hohnroth
Jürgen Döls
Holger Damerius
Dieter Kleist

__________________
Gruß Carsten

05.05.2017 12:22 eiderdurchstich ist offline Email an eiderdurchstich senden Beiträge von eiderdurchstich suchen Nehmen Sie eiderdurchstich in Ihre Freundesliste auf
eiderdurchstich eiderdurchstich ist männlich
Moderator Meeresfischen




Dabei seit: 14.01.2005
Beiträge: 2315

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lange geplant und nun sollte es losgehen.
Egbert versicherte mir, dass die Fänge außergewöhnlich gut seien. Das machte Mut.
Die letzten Tage ließen aber nichts Gutes erahnen. Ständig bließ der Wind und teilweise waren auch Böen mit Sturmstärken dabei.
Aber lt. Wetterbericht sollte das Wochenende ja schön werden und der Wind abflauen.

Am Samstag hieß es noch, dass der Wind abflaut, was Petrus aber nicht davon abhielt, sich seine eigenen Gedanken zu machen.
Änderte er doch ganz einfach die Windrichtung und ließ in der Nacht ein ordentliches Gewitter von Nordwest heranziehen.
Am Sonntagmorgen dann das Ergebnis. Die Blätter in den Bäumen zappelten schon morgens um 05.00 Uhr und in Büsum musste man sich ein Jacke überziehen.
Es war ungemütlich bei 12 Grad und recht pustig, so sagen wir Dithmarscher es ja.

Es ging raus und alle erhofften sich die Fänge, wie sie uns von den Vortagen geschildert wurden.

"Zu den Vortagen bzw. Wochen davor: 1,5 Stunden Ausfahrt. Möwenschwarm gefunden, Fische gefangen, Abbruch und nach Hause. Jeder hatte reichlich Fisch, teilweise bis zu 300 Makrelen pro Nase!!! Frühestes Rückkehr war 14.00 Uhr, späteste Rückkehr 16.00 Uhr"



Man wartete drinnen




oder draußen. Hier waren noch spaßige Gesichter...



Die Fahrt wurde schon unruhiger, wir waren aber längst noch nicht aus dem Fahrwasser heraus. Weitere Fotos musste ich mir verkneifen.

Und wir, ja wir fuhren über 4 Stunden Achterbahn. Ich habe noch nie so viele Angler auf einem Kutter gesehen, die am Kotzen waren oder zumindest bleich waren, als wenn sie in einer Kalkhöhle gewesen wären.
Ich erspare mir weitere Einzelheiten über das Aussehen der Örtlichkeiten.... wobei das eine Frechheit war.

Der Himmel war schön anzuschauen, die Sonne schien und die dunklen Wolken zogen an uns vorbei.
Der Wind war auch nicht besonders stark, aber die Dünung aus der Nacht hatte es mächtig in sich.

Auf jedem Jahrmarkt kann man Fahrgeschäfte in Anspruch nehmen und sich mal richtig durchschütteln lassen, das hatten wir "All in".

Nach 4 Stunden klammern und austarieren, waren alle Muskeln im Körper mehr als überfordert gewesen.
Übrigens ging es ja auch 4 Stunden zurück. Gegen die Tiede kostet auch Zeit. Wir waren letztendlcih um 18.30 Uhr wieder an Land!!!

Egbert tute und endlich konnten wir angeln.

Die 200 Gramm Blei ließ ich weit hineinfliegen und Helgoland rückte mächtig nahe heran. Es waren schon fast die Personen auf der Insel zu erkennen. Der Windschatten der Insel half uns aber, im "ruhigem" Wasser zu angeln.
Den Körper an die Reling gepresst und mit Muskelkraft das Gleichgewicht halten, so konnte man angeln.

Ja, mein Blei schlug auf dem Meeresgund auf und beim ersten Pilk war deutlich Fisch zu spüren.
Man, die Rute bog sich doch und es ruckelte mächtig. Man sind die Biester schwer, dachte ich noch so. Ich war doch schon fertig von der Fahrt und nun auch noch das Pumpen der Fische....

Es kamen 4 Dorsche an die Oberfläche. Der eine Kabeljau war maßig, die anderen dürften nicht das erforderliche Mindesmaß von 35 cm gehabt haben.
Und der nächste Hol waren dann 4 Makrelen, richtig fette Teile. Dann wieder Dorsche und wieder Makrelen.
Mein Leute fragten mich schon, wie ich das mache, denn weit und breit war da noch nicht viel an deren Schnüren.


Es sieht nur so ruhig aus


und nur der Windschatten der Hochseeinsel machte es überhaupt möglich zu fischen



Tüteln gehört dazu



und auch mal die eine oder andere krumme Rute

Ich machte den Sack schließlich mit 6 Dorschen und 35 Makrelen zu. 35 war am heutigen Tag hoch, das hatte unser Holger auch, aber leider nur einen Dorsch dazu.
(Ich erspare mir hier Fotos, Makrelen kennt man ja. Und Fangfotos konnte ich nicht machen, ich wollte selbst angeln...)




Entspannung auf der Rücktour, oder einfach nur fix und fertig?


Es gehört wohl zum Kutterfischen dazu, dass man auf Menschen trifft, die ihr Hirn vor Betreten eines Kutters beim Hafenmeister oder anderswo abgeben....

Mein Angelnachbar ließ bei der Abdrift sein Geschleuder mit leichtem Herauspendeln herunter und hatte sogleich Wiederstand in Form eines Vorfaches von der anderen Seite.
Der Kamerad hatte sein Gerödel vollens unters Boot durchtreiben lassen. Nach heftigen Rufen ließ sich mein Angelnachbar dazu ein, sein Gerödel mit durchziegen zu lassen. Eigentlich hätte es ja anders herum sein müssen!!!
Na, ja. Man ist ja nett und denkt an nichts Schlechtes. Kumpel geht rüber auf die andere Seite, um sein Vorfach abzuholen.
Dieser grinst ihn an und sagt: "Na, was soll passiern?" Nimmt das Messer und schneidet das Vorfach ab. Anstatt es ihm dann zu übergeben läßt er es einfach mit einem breitem Grinsen ins Wasser plumpsen...

Einfach nur zum Kotzen, solche Typen.

Aber leider ist es jedes Mal das Selbe, was eine Kuttertour wieder zum Nachdenken anregt. Solche Typen vermiesen einem einfach alles. Immer wieder solche selbstherlichen Menschen, oder Besoffene, oder aggressive, oder Egoisten und "Scheißegaltypen".
Es sind immer nur wenige, aber sie machen solch eine teuere Angeltour zu nichten. Ich habe bald keine Lust mehr auf solche Touren.
Da können Crew und Kapitän noch so bemüht und freundlich sein, diese Typen machen alles kaputt.
Ich möchte mich hier bei Egbert und seiner Crew für den tollen Tag im Namen meiner Männer bedanken.
Ihr seid einfach großartig und immer sehr bemüht, uns an den Fisch zu bringen.

__________________
Gruß Carsten

07.08.2017 11:52 eiderdurchstich ist offline Email an eiderdurchstich senden Beiträge von eiderdurchstich suchen Nehmen Sie eiderdurchstich in Ihre Freundesliste auf
Sea trout Sea trout ist männlich
Administrator




Dabei seit: 18.10.2004
Beiträge: 1998

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Carsten,
tolle Bilder und interessanter Bericht. Gerade solche Personen halten mich von diesen Kutterfahrten ab. Dann lieber eine Fahrt mit ausgesuchten Anglern, die sich verstehen und Anstand besitzen.

__________________
Gruß Thorsten working
Man ist die Summe seines Lebens

09.09.2017 12:04 Sea trout ist offline Email an Sea trout senden Homepage von Sea trout Beiträge von Sea trout suchen Nehmen Sie Sea trout in Ihre Freundesliste auf
eiderdurchstich eiderdurchstich ist männlich
Moderator Meeresfischen




Dabei seit: 14.01.2005
Beiträge: 2315

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da gebe ich dir Recht. Es sind immer wieder Einzelne, die einem alles vermiesen. Ob es die Betrunkenen sind oder solche "Idioten", die keinen Anstand besitzen.

Aber eine Kuttertour bleibt einzigartig. Mit einer tollen Truppe, wie wir sie nun einmal haben, macht es einfach nur Spaß. Es sind wirklich die Leute, die einem diesen Tag unvergesslich machen.
Und zusammen sind wir stark!!!

__________________
Gruß Carsten

12.09.2017 17:27 eiderdurchstich ist offline Email an eiderdurchstich senden Beiträge von eiderdurchstich suchen Nehmen Sie eiderdurchstich in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH