An-Ga-We (http://www.an-ga-we.de/index.php)
- Dithmarscher Anglerforum (http://www.an-ga-we.de/board.php?boardid=1)
--- Fischen Allgemein (http://www.an-ga-we.de/board.php?boardid=5)
---- Rechtliches (http://www.an-ga-we.de/board.php?boardid=134)
----- Karpfen (http://www.an-ga-we.de/threadid.php?threadid=801)


Geschrieben von Shamanic am 17.08.2009 um 11:56:

Karpfen

War gestern mal wieder unterwegs um mir noch den ein oder anderen Laichkarpfen zu organisieren .... da ist mir doch glatt dieses 11 kg Wasserschwein an die Angel gegangen ...

[IMG][/IMG]

Der wird im nächsten Frühjahr sicher für reichlich Nachwuchs sorgen

__________________
Das Leben ist kein Ponyhof, also lass uns fischen gehen


Geschrieben von angelmo am 04.10.2009 um 20:19:

wo willst du den denn reinsetzn??

wo willst du den denn rein setzen??? aberich sag nur petri heil mien jungfang


Geschrieben von eiderdurchstich am 05.10.2009 um 09:18:

So, wie der im Eimer liegt, dürfte der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit doch ordnungsgemäß versorgt worden sein.crazyeyes
Somit wird der nicht mehr für Nachwuchs sorgen.
Petri Heil zu dem schönen Fang.

__________________
Gruß Carsten


Geschrieben von Shamanic am 05.10.2009 um 09:32:

der schwamm 2 Minuten nachdem das Bild entstanden ist bei mir im Teich .....

Ich esse keinen Karpfen grinsen

__________________
Das Leben ist kein Ponyhof, also lass uns fischen gehen


Geschrieben von eiderdurchstich am 05.10.2009 um 10:22:

Hmm nixweiss

__________________
Gruß Carsten


Geschrieben von Gewässerwart am 05.10.2009 um 17:45:

Karpfen

Moin Zusammen

So nun ist es soweit! Ich bin ja bekannt dafür das ich öfter mal in`s Fettnäpfchen trete und ich hab auch versucht über diesen Bericht hinweg zu lesen, aber an der Reaktion von Carsten ist schon abzulesen das heir einige Dinge zu klären sind, und in meiner Funktion als Gewässerwart muss ich jetzt mal Klartext reden.

1.) Gemäß Gesetz sind maßige gefangene Fische nach dem anlanden waidgerecht zu töten und einer sinnvollen Verwertung zuzuführen. ( Ich möchte hier keine Diskussion über den Sinn losbrechen . )

2.) Du betreibst selbst Hobbymäßig , oder vielleicht sogar Semiproffessionell eine Fischzucht, und ich glaube nicht das Karpfen die deine Vereinskollegen mitfinaziert haben in deiner Fischzucht für Nachwuchs sorgen sollten. Dazu solltest Du auch noch mal deinen Schein durchlesen, bzw die Satzung lesen.

So mag sein das diese Zeilen nicht so gut ankommen aber so sehe ich die Lage, und ich möchte das garnicht an die große Glocke hängen, deshalb sollten wir hier jetzt unsere Lehre daraus ziehen und es Gut sein lassen.


Viele Grüße

Thomas

__________________
Wer den Fisch nicht ehrt, ist das Angeln nicht wert.


Geschrieben von eiderdurchstich am 05.10.2009 um 18:00:

Ich hätt´s nicht besser sagen können.
Aus Fehlern lernt man nur. zwinkerlol

__________________
Gruß Carsten


Geschrieben von Sea trout am 05.10.2009 um 21:02:

An dieser Stelle muß ich mich nun auch mal zu Worte melden - Gesetz hin oder her - klar müssen wir uns an die Vorgaben halten und das vermitteln wir auch allen, die an einer Fischereischeinausbildung telnehmen, aber Hand aufs Herz - wer ist nicht schon alles von den gesetzlichen Vorgaben mal abgewichen. Davon will ich mich selber gar nicht ausschließen zwinkerlol
Da sind es gerade die Fliegenfischer, die gern maßige Fische zurücksetzen, da es sich ja um eine schonende Angelmethode handelt und alles im Einklang mit der Natur passiert.

Da sind es die Friedfischangler, die ihrer Leidenschaft nachgehen und die Fische einer angeblichen vernünftigen Verwertung (z.B. Tierpark, Zoo) zuführen, selber aber keine Fische verzehren!!

Da sind es die Raubfischangler, die die Höchstfangzahl ausreizen und kein Ende finden können und und und.....

und jetzt verurteilen wir hier einen ehrlichen Kameraden, der die Wahrheit spricht und sich nichts böses denkt. Ich denke der Kamerad hätte auch die paar Euro übrig gehabt, sich den Karpfen in einer Zucht zu kaufen - hat er aber nicht, sondern hat seine Freude an der Angelei gehabt und sich nichts dabei gedacht. Geht davon jetzt die Welt unter nixweiss
Ach ja - ehe ich es vergesse - sicher ist der Karpfen mit seinen 11 kg nicht von allein so kräftig geworden. Vermutlich hätte manch einer unserer Karpfenangler den Fisch wiedererkannt

Denkt mal alle drüber nach - dann sprechen wir uns wieder.
Gruß Thosten
working

__________________
Gruß Thorsten working
Du bist die Summe Deines Lebens


Geschrieben von Shamanic am 05.10.2009 um 23:55:

RE: Karpfen

Zitat:
Original von Gewässerwart
Moin Zusammen

So nun ist es soweit! Ich bin ja bekannt dafür das ich öfter mal in`s Fettnäpfchen trete und ich hab auch versucht über diesen Bericht hinweg zu lesen, aber an der Reaktion von Carsten ist schon abzulesen das heir einige Dinge zu klären sind, und in meiner Funktion als Gewässerwart muss ich jetzt mal Klartext reden.

1.) Gemäß Gesetz sind maßige gefangene Fische nach dem anlanden waidgerecht zu töten und einer sinnvollen Verwertung zuzuführen. ( Ich möchte hier keine Diskussion über den Sinn losbrechen . )

=> Juhu ... jetzt haben wir sie wieder .... die geliebte Diskussion über maßige Fische - Ja wir sind verpflichtet alles raus zu zerren und gleich tot zu schlagen, ohne Achtung vor der Kreatur. Auf jeden Fall sollten große kapitale Fische gleich entnommen werden, damit wir sie dem natürlichen Genpool entziehen. Das machen wir auch mit großer Freude. Je größer um so besser. - Doch denken wir dabei auch daran, dass eine großer kapitaler Fisch als Vererber wesentlich hochwertiger für ein Gewässer ist als ein kleiner? zufrieden

2.) Du betreibst selbst Hobbymäßig , oder vielleicht sogar Semiproffessionell eine Fischzucht, und ich glaube nicht das Karpfen die deine Vereinskollegen mitfinaziert haben in deiner Fischzucht für Nachwuchs sorgen sollten. Dazu solltest Du auch noch mal deinen Schein durchlesen, bzw die Satzung lesen.

=> Ich verweise nochmal auf meinen ersten Beitrag in diesem Thread. - Ich habe nirgends geschrieben, das ich diesen Karpfen aus einem Vereinsgewässer oder öffentlichem Gewässer, welche mir zur Verfügung stehen, gefangen habe. - Somit habe ich auch keinen Vereinskollegen geschädigt. Ihr könnt euch also ganz beruhigt wieder hin setzen und tief durchatmen. - Wer meine Beiträge verfolgt hat, wir auch gelesen haben, dass ich wenn ich an einem Vereinsgewässer bin, mit Kunstködern unterwegs bin. - Und ja .... zum obigen Absatz 1 kann ich nur noch einmal betonen, ich setze auch einen kapitalen Zander wieder zurück, sofern es für mich vertretbar ist. D.h. der Fisch durch den Drill nicht in soweit verletzt ist, das er nicht überleben würde. Und wenn ich den Fisch dann wieder in sein Element davongleiten sehe, hoffe ich, das er nie wieder auf einen Köder rein fällt, sondern uns als Angler für die Zukunft Nachfahren bescherrt. - Denn wenn wir alle massigen Fische entnehmen, lernt die Natur und die Fische werden immer kleiner. - Und wenn jemanden meine Meinung nicht paßt, bitte PM an mich, dann teile ich ihm meine Adresse mit, damit er mir den Ausschluss aus dem ASV schriftlich zustellen kann.

So mag sein das diese Zeilen nicht so gut ankommen aber so sehe ich die Lage, und ich möchte das garnicht an die große Glocke hängen, deshalb sollten wir hier jetzt unsere Lehre daraus ziehen und es Gut sein lassen.


Viele Grüße

Thomas

__________________
Das Leben ist kein Ponyhof, also lass uns fischen gehen


Geschrieben von Gewässerwart am 06.10.2009 um 09:17:

Karpfen

Noch mal Moin zusammen

Schade, wenn ich hier Zitiert werde,dann doch bitte komplett.. Ich schrieb ausdrücklich das ich keine Diskussion über den Sinn unserer Gesetze losbrechen möchte, denn auch ich halte sie ( vornehm ausgedrückt ) für unglücklich . Und Ihr könnt sicher sein das ich mehr Fische zurückgesetzt als entnommen habe. Außerdem gebe ich Dir Recht es stand nirgends das Du den Fisch aus einem Vereinsgewässer entnommen hast, insofern habe ich vielleicht Tatsachen vorausgesetzt die so nicht waren ( ich dachte der Karpfen kommt aus dem Mühlenteich ). Geantwortet habe ich auch nur deshalb weil ich von zwei Vereinsmitgliedern darauf angesprochen wurde, und wie geschrieben, hätte ich über den Beitrag auch " hinweglesen " wollen. Der Nachteil bei Internetforen ist einfach das mann Unklarheiten nicht sofort im Gespräch mit dem Gegenüber ausräumen kann. Allerdings möchte ich deutlich sagen das ein großer Karpfe nichts in so einem Eimer, und das Bild dzu schon garnichts im Netz / der Offentlichkeit zu suchen hat.

So ich hoffe alles ist erstmal gerade gerückt, und da ich hier ja nun schon zweimal dumm aufgefallen bin, werde ich mich mit Kommentaren in Zukunft noch mehr zurückhalten.

Viele Grüße

Thomas

__________________
Wer den Fisch nicht ehrt, ist das Angeln nicht wert.


Geschrieben von Gewässerwart am 06.10.2009 um 09:21:

Karpfen

Ehe ich es vergesse, nun mal nicht gleich beleidigt, von Ausschluß aus dem ASV hat Niemand etwas geschrieben oder auch nur im Unterton angedeutet, das könnte ein Einzelner auch garnicht.

Gruß Thomas

__________________
Wer den Fisch nicht ehrt, ist das Angeln nicht wert.


Geschrieben von eiderdurchstich am 06.10.2009 um 13:05:

... aber trotzdem schön, dass wir darüber geredet (geschrieben) haben.fröhlich:
Ich denke, dass man sich auch so ganz gut austauschen und jeder Leser seine Lehren daraus ziehen kann.

Da muss sich keiner auf den Schlips getreten fühlen. Zunge raus :
Kritiken oder Anmerkungen sind doch dafür da, dass sie ausgesprochen werden, ansonsten könnten wir uns ja gleich jeder für sich in ein Kämmerlein einschließen.

Ich jedenfalls, finde es gut, dass das Eine und Andere hier besprochen wird! zwinkerlol

__________________
Gruß Carsten


Geschrieben von Angelspezi am 12.10.2009 um 18:12:

Hmm...

ich habe es schonmal hier im Forum geschrieben...

Kann mir bitte mal einer die Stelle im Fischereigesetz zeigen, wo steht, das alle maßigen Fische abgeschlachtet werden müssen? verwirrt

Wer selber suchen möchte hier geht's zu den Gesetzten/Verordnungen

http://www.lsfv-sh.de/docman/gesetze-verordnungen/index.html

Und nicht wieder das Ding mit dem Zurrücksetzen = Besetzen... !

Grüße

Stephan


Geschrieben von Kalle am 13.10.2009 um 17:42:

crazyeyes Mal ganz ehrlich...jeder sagt, dass man "maßige" Fische nicht zurücksetzen darf, und doch hat es jeder schon einmal getan und wird es auch wieder tun.

In keinem Gesetz ist eine Mitnahmepflicht ausdrücklich festgeschrieben.Und wenn jemand auf irgendwelche Gesetzestexte bezüglich einer "sinnvollen" Verwertung gefangener Fische plädiert,der sollte vielleicht darüber nachdenken, dass Angeln aufzugeben.Wenn nämlich z.B. in einer Fangmeldung 100 gefangene Zander und mehr stehen oder ich weiss nicht wie viele Aale, dann stellt sich mir die Frage, ob so ein Angelkamerad nicht etwa einen lukrativen Nebenjob hat.

Nebenbei bemerkt,gibt es Untersuchungen über das genetische Potential,nach denen vermutet wird, dass das systematische Entnehmen von großen Fischen im Endeffekt zu einer Veränderung der genetischen Architektur der Fische führt, d. h., dass das genetische Potenzial verarmt.

Was die großen Fische betrifft,schließt das selbstverständlich auch die Friedfischangelei mit ein. Auch dort ist seit Jahren zu merken, das die Laichfische weniger werden, und das Durchschnittsgewicht kleiner. Das wird mir sicher auch jeder Friedfischangler unter euch bestätigen können. grinsen Aber da wären wir ja wieder beim Thema...das entnehmen von "maßigen" Fischen und die "sinnvolle" Verwertung.Das muss ja gemacht werden.

__________________
Timo


Geschrieben von Sea trout am 13.10.2009 um 17:56:

In Deutschland ticken die Uhren einfach anders - das geht schon mit der Pflicht einer Fischereischeinausbildung, bzw. Prüfung los. Gibt es meiner Meinung nach in keinem europäischen Mitgliedstaat - was nicht heißen soll, dass ich eine Ausbildung ablehne. Man lernt doch eine Menge dabei nixweiss
Aber sind die anderen Angler in Europa dadurch schlechtere Menschen, die mit den Fischen übel umgehen nixweiss

Gruß Thorstenworking

__________________
Gruß Thorsten working
Du bist die Summe Deines Lebens

Powered by: Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH